+49 (0) 173 832 460 7 solawi-moorbirke@gmx.de

WER UND WAS IST DIE SOLAWI MOORBIRKE?

Moin,

ich heiße Frank Lütjen und habe die SoLaWi Moorbirke am 01.01.2017 gegründet, um meine Familie und mich sowie eine Gruppe von Mitgliedern mit Lebensmitteln zu versorgen. Die SoLaWi wirtschaftet auf ca. 1 ha Pachtfläche, die direkt am Familienwohnsitz liegt.
Das erste Jahr ist nun geschafft und ich blicke auf viele schöne Tage, aber auch auf traurige und sehr arbeitsintensive Tage zurück. Es wurde viel erreicht, auch wenn viele Projekte noch nicht fertig sind.

DIE HOFGESCHICHTE

60er Jahre

Der elterliche Betrieb besteht schon seit über 60 Jahren. Am Hof wurde Schweine- und Rinderhaltung praktiziert sowie etwas Ackerbau mit verschiedenen Gemüsearten betrieben und Getreide angebaut. Im Laufe der Jahre wurde der Betrieb weiterentwickelt, es wurde neue Flächen gepachtet und gekauft, die heute insgesamt ca. 58 ha umfassen.

80er Jahre

Mein Vater Johann Lütjen übernimmt den Hof. Er vergrößert die Stallungen und baut den Hof nach seinen Vorstellungen um. Zu Spitzenzeiten sind 120 Rinder auf dem Hof, eine kleine Gruppe Legehennen sowie einige Katzen und Hunde – wie in der damaligen Landwirtschaft üblich. Die Ackerflächen werden zu dieser Zeit schon nicht mehr bewirtschaftet, da auch meine betagten Großeltern dieser hohen Belastung nicht mehr gewachsen sind.

2016

Die Selbstversorgung im kleinen Gemüsegarten soll sich weiter entwickeln und ich suche nach Informationen zu Anbaumengen im Gemüsebau. Durch Zufall entdecke ich die solidarische Landwirtschaft und bin sofort davon begeistert. Ich besuche Infoveranstaltungen, entwickle Anbaupläne, bestelle das Saatgut und suche nach interessierten Kunden.

2017

Die Solawi Moorbirke wird gegründet und die ersten Flächen werden mit Gemüse bepflanzt wie z. B. Salat, Tomaten, Kohlarten, Möhren, Paprika, Porree, Zwiebeln, Bohnen, Kürbis, Zucchinie, Mangold uvm. Es wurde eine ca. 1200 m² große Anbaufläche bewirtschaftet, die Anzahl der Gemüse-Anteile war 12 Stück.
Im November wurde ein Welshblack-Bulle geschlachtet und an einen Kundenkreis aufgeteilt.