+49 (0) 173 832 460 7 solawi-moorbirke@gmx.de

HÄUFIGE FRAGEN

Wie viele Anteile werden 2018 verteilt?

Im Anbaujahr 2017 wurden 12 Ernteanteile verteilt.
Im Anbaujahr 2018 werden 25 Ernteanteile verteilt.

Wo kann ich die Lebensmittel abholen?

Ihr Anteil steht am Donnerstagnachmittag ab 15 Uhr zur Abholung auf dem Hof bereit.

Wie und wann kann ich Mitglied werden?

Sie können mir schreiben oder mich einfach anrufen, wenn Sie Interesse haben. Bitte hinterlassen Sie mir Ihre Kontaktdaten, dann melde ich mich bei Ihnen.

Am 25.02.18 wird eine Infoveranstaltung stattfinden und im März 2018 gibt es dann eine Versammlung für alle Mitglieder. Auf der Versammlung werden der Finanzplan und die Anbauplanung erstellt und die Bieterrunde durchgeführt.

Kann ich zum wöchentlichen Anteil Lebensmittel dazu bestellen, die nicht auf dem Hof erzeugt werden?

Nein. Aber es gibt Überlegungen dazu, diese werden in den nächsten Jahren noch weiterentwickelt.

Soll der Hof mittel- oder langfristig komplett solidarisch bewirtschaftet werden?

Ja. Die Solidarische Landwirtschaft soll langfristig auf dem Hof weiterwachsen und mehr Verantwortung tragen. Das Jahr 2017 war ein Testlauf für die Solawi Moorbirke und ihre Mitglieder und es konnten viele Erfahrungen gesammelt werden.

Was passiert, wenn ich im Urlaub bin?

Da der finanzielle Beitrag der Mitglieder zur Finanzierung der Landwirtschaft benötigt wird, muss er das ganze Kalenderjahr ohne Unterbrechung gezahlt werden. Die Tiere im Stall brauchen morgens und abends ihr Futter und wollen jeden Tag im Jahr versorgt werden. Gerade in den Ferienmonaten Juli und August gibt es viel auf dem Hof zu erledigen und die größte Menge Gemüse auf den Feldern zu ernten. Die Mitglieder könne ihren Anteil in dieser Zeit an Freunde oder Verwandte verschenken.

Wieviel kostet ein Ernteanteil?

Der monatliche Beitrag wird in der Bieterrunde genau festgelegt.

Monatlicher Beitrag

(siehe SoLaWi Anteile)

Wann muss der Beitrag gezahlt werden?

Der Beitrag zur Deckung der Kosten des Hofes muss im Vormonat von Ihnen auf das Konto der SoLaWi Moorbirke überwiesen werden.

Welches Risiko trage ich als Mitglied?

Als Mitglied trage ich das Risiko, dass ich nicht eine ganz bestimmte Menge Gemüse zum vereinbarten Zeitpunkt bekomme. Fällt die Ernte einer Kultur niedriger aus als erwartet, kann weniger verteilt werden, fällt sie höher aus, kann mehr verteilt werden. Die finanziellen Verbindlichkeiten und die rechtliche Verantwortung für den Hof tragen die Landwirte.

Welche Geschäftsform hat der Hof?

Einzelunternehmen, gegründet von  Frank Lütjen

Kann ich Anteile am Hof erwerben?

Nein

Wie werde ich über das Hofgeschehen informiert?

An die regelmäßige Herausgabe eines Hofbriefs wird noch gearbeitet. In den Schreiben soll erläutert werden, warum es von diesen oder jenen Produkten so viel, so wenig oder nichts gibt und was sonst noch auf dem Hof passiert.

Gibt es regelmäßige Treffen, an denen ich teilnehmen kann/muss?

Es gibt bis jetzt noch keine regelmäßigen Treffen.

Wie lange bin ich Mitglied, wie kann ich kündigen?

Wir freuen uns, wenn Sie sich für ein Jahr Mitgliedschaft in der SoLaWi Moorbirke entscheiden, da wir landwirtschaftlich für ein Anbaujahr planen. Es besteht in Härtefällen die Möglichkeit, die Solawi monatlich zu verlassen und den Ernteanteil abzugeben. Im besten Fall finden Sie eine/n NachfolgerIn, der/die Ihren Teil der Verantwortung für den Hof übernimmt.

Woher kommt das verwendete Saatgut/die Jungpflanzen?

Einen Teil unsere Jungpflanzen beziehen wir über die Bioland Gärtnerei Homann, die uns alle zwei Wochen mit neuen Pflanzen beliefert. In den Sommermonaten ziehen wir einen Teil unserer Jungpflanzen selbst in unserem Folienhaus vor. Den Großteil unseres Saatguts beziehen wir von der Bingenheimer Saatgut AG und Reinsaat. Bei manchen Kulturen setzen wir Hybrid-Saatgut anderer Saatguthersteller ein, wenn wir mit den samenfesten Sorten nicht zufrieden sind. Bei vielen Kulturen werden mehrere Sorten angebaut, um dann die besten Sorten in punkto Widerstandsfähigkeit, Geschmack, Ertrag und Lagerfähigkeit auszuwerten und für das folgende Jahr wieder zu verwenden.

Wie viel Platz muss für ein Depot eingeplant werden?

Für rund 10 Ernteanteile würde sich z. B. ein Carport oder besser noch eine Garage eignen, die Längsseite mit Regalen bestückt, 40 cm tief. Der Platz sollte frostfrei und im Sommer nicht zu heiß sein. Ein Stromanschluss wäre schön. Derzeit gibt es aber keinen Bedarf.

Gibt es eine andere Möglichkeit, Kapital zur Verfügung zu stellen (eventuell auch als Gegenleistung für einen Ernteanteil)?

Wir freuen uns über Unterstützung; bitte wenden Sie sich direkt an uns, damit wir einen geeigneten Weg finden (z.B. den Ernteanteil für mehrere Jahre im Voraus bezahlen).

Gibt es auch Lagerhaltung auf dem Hof für manche Gemüse?

Auf dem Hof gibt es eine Kühlzelle, einen Gefrierschrank und mehrere Lagerräume, viele Gemüsesorten können dort gelagert werden.

Gibt es auch unter den Abnehmenden Solidarität; also werden finanziell Schwächere von anderen mitgetragen?

Ja, in der Bieterrunde legt der Hof den Etat für das kommende Geschäftsjahr dar. Jedes Mitglied bietet (geheim), wie viel er/sie zahlt. Insgesamt muss der Etat erreicht werden; ist das nicht der Fall, wird erneut geboten.

Wie lange bin ich Mitglied, wie kann ich kündigen?

Wir freuen uns, wenn Sie sich für ein Jahr Mitgliedschaft in der SoLaWi Moorbirke entscheiden, da wir landwirtschaftlich für ein Anbaujahr planen. Ihr erster Monat wird als Probemonat angesehen und Sie können in Absprache aus dem Vertrag ausscheiden. Nach dem ersten Monat ist der Vertrag bis zum Ende April bindend, in Ausnahmefälle können Sie jedoch mit mir Kontakt aufnehmen und wir werden eine Lösung finden. Im besten Fall finden Sie eine/n NachfolgerIn, der/die Ihren Anteil übernimmt.

Ist die SoLaWi Moorbirke ein Verein?

Nein, die SoLaWi Moorbirke ist ein Einzelunternehmen.